Die Glutenplan Kochbücher Die Glutenplan Kochbücher Die Glutenplan Kochbücher Jetzt meine kostenlosen Bücher ansehen... Die Glutenplan Kochbücher Die Glutenplan Kochbücher Die Glutenplan Kochbücher

Glutenfreier Burger

xxx

Nichts geht über einen leckeren Hamburger! 100% glutenfrei.

Glutenfreier Burger
ca. 25 Min.
ca. 5,50€
2
deftig, amerikanische-Küche

Das braucht man.

Und so wird's gemacht.

Lange keinen Burger mehr gegessen? - Dann ist dieses Rezept genau das Richtige für Dich! Legen wir also los! :)

Zunächst wird der Burger-Patty hergestellt. Dazu schneidest Du die Zwiebel in ganz kleine Stückchen oder nimmst Zwiebelgranulat. Vermenge das Fleisch, die Zwiebel, den Esslöffel Salz und den Esslöffel Pfeffer miteinander. Hast Du eine homogene Masse daraus gezaubert, formst Du die Patties mit Deinen Händen je nach Größe der bevorzugten Burger-Brötchen. Anschließend wandern die Patties, bevor sie auf der Pfanne gebraten werden für ca. eine Stunde ins Gefrierfach. Trenne sie dazu jeweils mit Backpapier voneinander, damit sie nicht festkleben. Solange die Patties ihre Zeit in der Kühltruhe absitzen, können die einzelnen Zutaten für den Belag vorbereitet werden.

Die Gurken in dünne Scheiben schneiden und in einer Schüssel zum Belegen bereitstellen. Die gleiche Prozedur für die Tomaten bzw. Zwiebeln wiederholen. Die Blätter des Eisbergsalats waschen und gut abtropfen lassen, sodass die Hamburger Brötchen sich nicht mit dem Wasser vollsaugen.

Hat das Fleisch seine Zeit abgesessen? Dann wird es Zeit auf einer mittelgroßen Pfanne und 2 EL Öl die Burger-Braterei zu eröffnen. Dazu das Öl heiß werden lassen und (vorsichtig) den kalten Patty auf die Pfanne legen. Von beiden Seiten gut anbraten. In der Zwischenzeit können die Burger-Brötchen auf dem Toaster etwas Wärme gebrauchen. Ich habe sie für ca. jeweils 2 Minuten von beiden Seiten auf den Toaster gelegt.

Anschließend die Brötchen halbieren, mit Senf und Curry Ketchup bestreichen und mit Gemüse und Käsescheiben garnieren. Genieße diese vorzüglichen Burger beispielsweise mit einer Portion Pommes.

Tipp an die Vegetarier: Übrigens habe ich auch schon, statt des Fleisch-Patties ein Spiegelei gemacht und es hat genauso vorzüglich geschmeckt. Deiner Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. :)

Guten Appetit!
Gefällt Dir dieses Rezept?
Dann setze doch bitte einen Like drunter!

Uns gibt es auch in den sozialen Medien.

Folge uns auf Instagram oder Twitter oder werde unser Freund auf Facebook, um auf dem Laufenden zu sein.

Unsere Partner.